Im Frühling dieses Jahres können überraschend viele Maulwurfshügel wahrgenommen werden. Das hängt natürlich mit dem sanften und nassen Winter zusammen.

Maulwürfe sind Vielfraße. Sie essen jeden Tag eine Menge Insekten, Regenwürmer und Larven, die etwa der Hälfte ihres Körpergewichts entspricht. Ist das Wetter sanft und nass, ziehen diese Bodentiere nach höher gelegenem Boden. Die Maulwürfe folgen ihnen selbstverständlich. Je mehr es regnet, je aktiver die Maulwürfe sind, denn sie möchten natürlich nicht in ihren eigenen Gängen ertrinken.

Vorbeugung ist besser als Bekämpfung!

Vertreiben Sie Maulwürfe auf immer aus Ihrem Garten oder Ihrer Grünanlage, indem Sie Duranet-Maulwurfnetze unter dem Rasen anbringen.

Die extrudierten Maulwurfgitter werden bei der Anlegung des Rasens unter der Grasdecke ausgerollt. Auf diese Weise können Maulwürfe ungestört Gänge anlegen, es wird jedoch verhindert, dass sie noch an die Oberfläche gelangen.

Weitere Informationen: http://www.duranet.com/de/garten-agrar/gartengestaltung/maulwurfnetze.

.